Einwurf: Ein wirklich gutes Produkt

In meinen Urlaub habe ich ein Produkt gesehen, von dem ich absolut beeindruckt bin. Es wurde in den letzten Jahrzehnten konsequent, strategisch und professionell entwickelt und wird ständig, auch in Zukunft, zu einem absoluten Spitzenprodukt weiterentwickelt. Kundenbedürfnisse wurden aufgenommen und in jeder möglichen Weise berücksichtigt. Eventuell auftretende Probleme im vor hinein identifiziert und gelöst. Absolut professionell vermarktet und gemanagt. In jedem Sinn ein wirkliches Spitzenprodukt.

Sie fragen sich jetzt sicher, was für ein Produkt ist das denn nun.

Es ist eine Stadt – ja eine Stadt – ich rede von Singapur:

Nicht, dass ich dafür Reklame machen möchte, sondern ich war wirklich beeindruckt wie konsequent diese Stadt zu einem Markenprodukt ausgebaut wurde – hier könnten sich wirklich viele Unternehmen etwas abgucken in Bezug auf langfristige Strategieentwicklung, erfolgreiche Umsetzung von Kundenorientierung und Erfüllung von Kundenbedürfnissen.

Nun, wie ist es dazu gekommen? Am Anfang stand die Überlegung, wie kann sich diese Insel zu einem prosperierenden wirtschaftlich gesunden und attraktiven Staat entwickeln. Den Industrien, die man ansiedeln wollte, wurden steuerliche Vorteile gewährt. Der Finanzwelt geringe Gewinnbesteuerung gewährt. Der Tourismus wurde angekurbelt durch den Ausbau des Flughafens, durch die Investition und Subventionierung der Flugpreise, durch die Einrichtung einer zollfreien Zone und durch attraktive Hotelbauten, durch Schaffen von Attraktionen, Museen sowie durch den Ausbau einer ganzen Insel voller Vergnügungsplätzen mit künstlichen Lagunen und Sandstränden, Beachbars, Restaurants und, und, und … Darüber hinaus hat man die Stadt mit drakonischen Straferlässen vor Kriminalität und Drogenkonsum (hier droht die Todesstrafe) sicher gemacht.

Read more

5 S in der Administration

Letzten Monat kam ein Hilferuf aus einem großen Unternehmen im Westen Deutschlands: „Wir haben 5 S im Büro gemacht und kommen nicht weiter. Wo bleiben die messbaren Effekte, von denen Sie immer berichten?“

Freitag war ich da.

Nun, was war geschehen? Das Unternehmen hatte flächendeckend mit großem Aufwand 5 S in der Verwaltung eingeführt. Die Schreibtische waren aufgeräumt, die Schränke einheitlich visualisiert, die Servicebereiche hervorragend organisiert und die Sitzungszimmer vorbildlich – 5 S im Büro also mit großem Engagement umgesetzt.

Meine Frage nach der Organisation der Ablage physisch und in der IT sowie die Frage nach einem E-Mail-Knigge und der Arbeitsorganisation fielen auf Unverständnis. „Ist das auch 5 S?“ Ja, wie wir es verstehen, eindeutig ja. Für uns besteht 5 S aus mehreren Elementen

  1. Schreibtisch und Büroorganisation
  2. Serviceflächen und Besprechungsräume
  3. Read more