Zum Urlaub

An alle arbeitswütigen Urlauber, die mit ihren Handys und Pads am Strand liegen oder im Swimmingpool stehen, die jeden Tag 2 bis 3 Stunden ihrer Arbeit widmen und nicht ihrer Familie, die sich für unentbehrlich halten und denen der Job wichtiger ist als die Familie:

Ihnen allen möchte ich eine Geschichte erzählen.

Vor vielen, vielen Jahren habe ich mir beim Sport die Achillessehne gerissen. Von einer Sekunde zur anderen waren alle super wichtigen Termine irrelevant, alle super wichtigen Ausarbeitungen, Analysen, Sitzungen mussten warten. Eine Operation stand an und – damals noch – 10 Tage Krankenhaus, ohne Laptop, Smartphone oder Ipad. Erstaunlicherweise ging es auch ohne mich. Sitzungen wurden abgehalten, Ausarbeitungen gemacht und Analysen fertiggestellt.

Damals kam ein Freund von mir ins Krankenhaus. Wir haben darüber gesprochen, dass sich alles von einer Sekunde auf die andere geändert hat. Er sagte mir einen Satz, der mein Leben verändert hat:

Du weißt nicht, wieviel Stunden das Leben für dich bereit hält – darum lebe jede Stunde!

Diese Geschichte ist mir gestern eingefallen, als ich auf dem Weg nach Hannover einen schweren Unfall gesehen habe.

Ich weiß, jeder kennt diesen Spruch, aber es ist gut, sich an ihn zu erinnern – und ihn zu beherzigen.

Bleiben Sie uns gewogen – bleiben Sie Lean.

Ihr Bodo Wiegand

Schreibe einen Kommentar